Peter Scheller
Berater für Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Steuer- und Unternehmensberater

„Wenn es knifflig wird.“

Besteuerung von US-Renten in Deutschland

von Peter Scheller

Es gibt eine Anzahl von US-Staatsbürgern, die nach Beendigung ihres aktiven Berufslebens ihren Wohnsitz in Deutschland haben oder nehmen. Die kann familiäre oder andere private Gründe haben, im Einzelfall auch politische. Es stellt sich in diesen Fällen immer die Frage, wie Altersversorgungsbezüge aus den USA in Deutschland besteuert werden und ob eine Doppelbesteuerung droht. Dieselben Fragen stellen sich natürlich auch für Deutsche, die in ihrer aktiven Zeit Rentenansprüche gegenüber US-Altersvorsorgeeinrichtungen erworben haben. Die Autoren Peter Scheller und Michael Dauer haben hierüber in der ISR 1/2019, Seite 32 einen Artikel veröffentlicht.

Die Besteuerung von Altersversorgungszahlungen aus den USA, die in Deutschland ansässige Personen beziehen, ist zweistufig zu prüfen. Auf der ersten Stufe ist zu ermitteln, welcher Staat im Einzelfall das Besteuerungsrecht hat. Heranzuziehen sind dabei die Regelungen des DBA USA. Für US-Staatsangehörige ergibt sich die Besonderheit, dass aufgrund der Saving Clause die meisten begünstigenden DBA-Bestimmungen nicht zu Anwendung kommen. Im zweiten Schritt ist zu prüfen, wie die Besteuerung im Einzelnen erfolgt. Insoweit sind ausschließlich nationale Regelungen anzuwenden. Aus deutscher Sicht sind dabei die einschlägigen Regelungen des deutschen Einkommensteuerrechts anzuwenden.

Im ersten Schritt sind die Besteuerungsrechte aufgrund des DBA USA zu ermitteln. Dabei kommt es bei einigen Renten zur Besteuerung in beiden Staaten, wenn der Rentenbezieher US-Staatsangehöriger ist. In anderen Fällen kommt es - außer bei staatlichen Pensionen - nur zu Besteuerung in Deutschland.

Im zweiten Schritt sind die Besteuerungsfolgen anhand der Bestimmungen des deutschen Einkommensteuerrechts zu prüfen. Dies gilt gleichermaßen für die Besteuerung wie für steuerfreie Einkünfte, die dem Progressionsvorbehalt unterliegen. Hier kommt es je nach Rentenart zur vollen Besteuerung, zur Kohortenebsteuerung oder zur Besteuerung des Ertragsanteils. Zweifelhaft ist die Besteuerung aus in den USA steuerlich geförderten betrieblichen und privaten Altersvorsorgeplänen. Infrage kommt hier entweder eine volle Besteuerung in Deutschland oder nur der im Plan angesammelten Erträge. Für die Gesamtsteuerbelastung bei US-Staatsangehörigen wird dies allerdings von geringerer Bedeutung sein, weil es in den USA zur vollen Einkommensbesteuerung kommt.

Autoren: Peter Scheller, Steuerberater, Master of International Taxation, Fachberater für Zölle und Verbrauchsteuern

Michael Dauer, Steuerfachangestellter, Geschäftsführer der Praemium Beratungs GmbH, http://praemium-beratung.de/

Bildquelle: www.fotalia.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Tim |

I plan to expat next year to live with my German girlfriend. Eventually even marry. I am retired in the states, under a state run school system pension. So can you tell me will I be double taxed or only from one country? Or could I be taxed by both countries and obtain a tax credit at the end of each year when filing tax forms to offset the double taxation? We really cannot afford to have my pension double taxed. Thank you.

Antwort von Peter Scheller

It depends what kind of pension it is.

- for former services for state or public organisation

- for former services for private employer

- out of a busienss pension plan

- out of a private pension plan

See also https://scheller-international.com/blog-beitraege/german-income-taxation-of-us-pensions-and-similar-retirement-provisions.html

Kommentar von Edward Strandhagen |

I am retired and have been residing in Germany since 1993. Last year I started to receive my Social Security Benefits from the USA. What percentage of this is taxable under German Law? Thank you for your help.

Ed Strandhagen

Antwort von Peter Scheller

It depends on you age and the exact date of first payments. You have to declare this benefit in you German income tax return. Make sure that the German tax will be credited properly against the US tax. I suppose you need to consult a tax adviser.

Kommentar von Kerstin |

Hallo,
Mein Schwiegersohn ist Amerikaner und bekommt eine Invalidenrente auf Grund militärischer Dienste ! Wird diese in Deutschland angerechnet ? Meine Tochter muss sich nach Rückkehr aus den USA arbeitslos melden / Hartz 4, sie ist deutsche , wird die Rente mit angerechnet ? Vielen Dank!
Kerstin Heiden

Antwort von Peter Scheller

Das ist keine Steuerfrage sondern diejenige, welche Einkünfte bei Hartz IV angerechnet werden. Das kann man doch im Internet herausfinden.

siehe https://www.hartziv.org/was-zaehlt-als-einkommen.html

Kommentar von Kerstin |

Hallo, sorry habe mich nicht ganz richtig ausgedrückt! Meine Frage war, ob die Rente aus den USA in Deutschland versteuert wird !
Danke !

Antwort von Peter Scheller

Wahrscheinlich nein. Dass müsst man allerdings noch etwas genauer untersuchen.

Kommentar von Kerstin |

Danke! Was bräuchten Sie noch für Daten?
Gruß Kerstin Heiden

Antwort von Peter Scheller

alles weitere per E-Mail

Kommentar von Robin Rudloff |

Guten Abend,
meine Freundin (U.S. Amerikanerin in Deutschland lebend) bekommt vom Department of Veterans Affairs medizinische Rente nach ihrem aktiven US-Militärdienst, welcher vorzeitig aufgrund eines Unfalls beendet wurde. Fällt hierfür in Deutschland eine Besteuerung an? Gibt es einen Unterschied bzgl. dessen, ob das Geld auf ihrem US-Konto oder auf ihrem deutschen Sparkassenkonto liegt (Einzahlungen erfolgen von der "VA" immer auf das US-Konto)?

Herzlichen Dank für eine grobe Einschätzung

Antwort von Peter Scheller

Die Zahlungen sind wahrscheinlich nach Art. 19 Abs. 2 oder 3 DBA USA steuerbefreit. Im einzelnen wäre das aber zu untersuchen.

Kommentar von Anne McGuire |

Guten Abend,
Ich bin dabei meine Steuererklärung für 2019 zu erstellen. Seit Januar 2019 bekomme ich Rente von der DRV und eine Betriebsrente. Seit Juni 2019 bekomme ich auch Social Security Bezüge aus den USA. Wie und wo soll ich sie in der Einkommensteuererklärung angeben? Anlage R? Welche Zeile?
Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Antwort von Peter Scheller

Bitte fragen Sie Ihren Steuerberater.

Kommentar von Peter Krug |

Hallo Herr Scheller,
sehr informatives Forum.
Meine Frage wäre: muss ich Einkommensteuer Erstattung aus Deutschland die ich 2020 erhalte wegen Abfindungszahlung 2019 in den USA versteuern? Gilt diese Erstattung als steuerpflichtiges Einkommen? Lebe seit 2015 in USA und habe eine Green Card, keinen Wohnsitz in Deutschland. Vielen Dank

Antwort von Peter Scheller

Das ist eine gute Frage. Dazu muss man mehr über die Abfindung wissen, wer sie bezahlt hat und wofür sie bezahlt wurde.

Kommentar von Martinez |

I am a US citizen, my wife is German. My wife just started receiving her German retirement. Is her retirement paid by the German government taxable in the US on our tax forms? Or is that retirement considered Foreign Earned income which can be excluded on the US side?

Antwort von Peter Scheller

What kind of Pension does she get?

A social security pension can only be taxed in Germany. Other sort of pensions have to be declared in both countries (but maybe you have a tax credit in the USA).

You have to ask your US adviser.

Kommentar von Peter Krug |

Hallo Herr Scheller,
Hatte für Bosch Rexroth gearbeitet, erst 25 Jahre in D, dann 4 Jahre in USA. Die Abfindungszahlung für meinen Aufhebungsvertrag erhielt ich 2019 aus Deutschland. §34 wurde bei der Steuererhebung 2019 in von der deutschen Steuerbehörde nicht berücksichtigt. Nun beantrage ich Steuererstattung 2020. Jetzt weiß ich nicht, ob es als Einkommen in USA zählt, da ich hier lebe und eine Green Card habe. Danke für Ihre Mühe.

Antwort von Peter Scheller

Die Abfindungszahlung ist in Deutschland seuerpflichtig, wenn

(1) Sie zum Zeitpunkt der Auszahlung in Deutschland Ihren (Haupt-)Wohnsitz hatten und

(2) es sich um keine Zahlung für in der Vergangenheit geleistete Dienste handelt.

In den USA müssen Sie diese auch angeben. Sie ist da aber möglicherweise steuerfrei oder Sie können eine Steueranrechnung beantragen (Foreign Earned Income Exclusion oder Foreign Tax Credit). Das müssen Sie aber einen US-Berater fragen.

Kommentar von Peter Krug |

Vielen Dank, Herr Scheller. Wünsche Ihnen eine angenehme Zeit.

Kommentar von Peter Krug |

Sehr geehrter Herr Scheller,

hätte noch eine kurze Frage zu Punkt (2): ist eine Abfindungszahlung eine Zahlung für eine in der Vergangenheit geleisteten Dienst?

Wenn dem so ist, dann wäre diese Abfindung steuerfrei, da ich seit 2015 keinen Wohnsitz in Deutschland hatte?

Vielen Dank für Ihre Mühe.

Antwort von Peter Scheller

Es kommt darauf an, wofür die Abfindung gezahlt wird:

  • Eine Abfindung für den Verlust des Arbeitsplatzes ist keine solche für geleistete Dienste. Nach alter Rechtslage konnten diese nur im Ansässigkeitsstaat (Zeitpunkt der Auszahlung) versteuert werden. Die Rechtslage hat sich in Deutschland geändert. Danach ist die Abfindung aufzuteilen. In Deutschland unterliegt der Teil der Abfindung der Steuer, der auf die Tätigkeit in Deutschland entfällt. Dies gilt dann, wenn das anzuwendende Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) keine andere Regelung enthält.
  • Hiervon zu unterscheiden, sind andere Zahlungen für mehrjährige Tätigkeiten (Boni, Tantiemen, Jubiläumsgelder, Stock Options etc.). Auch die sind aufzuteilen, wenn während es Erdienungszeitraums in unterschiedlichen Staaten gearbeitet wurde. Unterschied ist aber, dass diese sich nicht auf den ganzen Beschäftigungszeitraum beziehen.

Wie die Abfindung im Ausland besteuert wird, hängt vom dortigen Recht und dem anwendbaren DBA ab.

Ich glaube, Sie sollten einen erfahrenen Steuerberater konsultieren, damit alles richtig gemacht wird.

Kommentar von Peter Krug |

Nochmals vielen Dank für die genaue Erklärung. Warte jetzt mal das Statement des FA Stuttgart Körperschaften ab.
Grüße aus Florida.

Kommentar von Antje Naser |

Guten Tag,
ich, deutsche Staatsbürgerin, bin mit meinen Kindern krankheitsbedingt auf Hartz4 angewiesen. Mein Mann, US Bürger mit vorläufiger Aufenthaltsbewilligung in Deutschland, bezieht in den USA eine Rente. Er ist noch arbeitsbedingt in den USA gemeldet und fliegt alle sechs Monate in die USA um dort noch zu arbeiten. Er zahlt auch Steuern in den USA. Ist er trotzdem hier in DE steuerpflichtig, da ich mit den Kindern hier bin und er Rente aus den USA bezieht? Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Antwort von Peter Scheller

Um die Frage zu beantworten, braucht man deutlich mehr Informationen.

Bitte rechnen Sie 2 plus 3.*