Peter Scheller
Berater für Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Steuer- und Unternehmensberater

„Wenn es knifflig wird.“

Steuern im Notariat

von Peter Scheller

Steuern im Notariat

Mir ist es schon lange Zeit ein Anliegen, dass Problembewußtsein in Hinblick auf steuerliche Risiken und Erfordernisse bei Vertragsabschlüssen zu schärfen. Betroffen sind hier gleichermaßen die betroffenen Vertragspartner wie auch die Rechtsanwälte, die Verträge entwerfen und Notare, die diese beurkunden.

Es freut mich sehr, dass der Deutsche Notar Verlag eine Zeitschrift Steuern im Notariat auf den Markt gebracht hat. Behandelt werden unter anderem:

  • Ertragsteuerliche Folgen von Übertragungen des Grund- und Betriebsvermögens sowie von Anteilen an Kapitalgesellschaften
  • Schenkung- und erbschaftsteuerliche Auswirkungen bei der Übertragung jedweden Vermögens
  • Steuerliche Auswirkungen von Nießbrauchbestellungen
  • Grundsteuerliche Auswirkungen bei entgeltlichen und teilentgeltlichen Grundstücksübertragungen
  • Umsatzsteuerliche Folgen bei Geschäftsveräußerungen im Ganzen

Die Liste ist sicherlich nicht erschöpfend und soll dies auch nicht sein. Die Themenauswahl des Verlages ist auch nicht überraschend; werden doch überwiegend steuerliche Themen gewählt, die bei der Beurkundung von Verträgen eine große Rolle spielen.

Allerdings gibt es noch ein viel weiteres Feld steuerlicher Hotspots, die wahrscheinlich niemals in der Liste auftauchen werden. Das sind nämlich die steuerlichen Themen rund um Verträge, die keiner notariellen Beurkundung bedürfen, wie Kauf-, Dienstleistungs-, Miet-, Darlehens- und Serviceverträgen. Auch hierin steckt häufig ein erhebliches steuerlichen Risiko- und Gestaltungspotential. Für Notare wird dies relative uninteressant sein, weil entsprechende Verträge in der Regel nicht beurkundungspflichtig sind. Mit entsprechenden Themen sollten sich aber Rechtsanwälte, die Verträge entwerfen, beschäftigen.

Einige der Themenbereiche sind in nachfolgenden Artikeln zu finden:

Autor: Peter Scheller, Steuerberater – Master of International Taxation

Bildquelle: www.fotalia.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Gustav Sucher |

Hallo, meine Tante möchte wissen, was mit Schenkung- und erbschaftsteuerliche Auswirkungen bei der Übertragung jedweden Vermögens gemeint ist. Sehr interessanter Steuer-Artikel! Grüße von meiner Tante!
https://www.anwaltsbuero-muenster.de

Kommentar von Peter Scheller |

Jeder Vermögensgegenstand Ihrer Tante (Grundvermögen, Kapitalvermögen, Betriebsvermögen etc.) unterliegt bei einer Schenkung oder dem Tod der Erbschaft- und Schenkungsteuer, wenn sie im Zeitpunkt der Vermögensübertragung ihren Wohnsitz in Deutschland hatte.

Bitte rechnen Sie 8 plus 6.*